Freibadsaison 2008 eröffnet – 1.000m können hart sein!

Heute war es endlich so weit. Mein erster Besuch 2008 im Kitzinger Freibad. Hab mir gleich eine Dauerkarte gekauft…hab ja einiges vor dieses Jahr. Volleyball, Schwimmen, Sonnen. :thumb:

Auf dem Weg zum Freibad hab ich erstmal über das neue Hallenbad gestaunt. Erstreckt sich über den Main bis auf die Insel zwischen Frei- und altem Hallenbad.

Nach einer guten Stunde Sonnen ging es los…meine ersten 1.000m seit langem. War im Hallenbad in Iphofen ja nicht wirklich möglich. 😕

Hier mein innerer Kampf mit Wasser und Verstand:
Nach 2m – scheiße ist das kalt!
Nach 50m – wieso ist mir immernoch so kalt!?
Nach 100m – Sternzeichen Fisch heißt nicht, dass man super schwimmen kann…
Nach 250m – Ohje. Erst 25%? 1/4 der Strecke? Hab ich mich verzählt?
Nach 400m – Ich hab ja doch noch Brustmuskeln…oder was tut da weh?
Nach 500m – erstmal ein kurzes Päuschen. Die Brille ist ja voller Staub. Äh Fliegen. Ne. Wasser!?
Nach 650m – herrscht hier Strömung oder wieso bin ich so lahm?
Nach 750m – Yeah. 3/4 geschafft. Hey, wer hat das Licht ausgemacht? Wo ist die Sonne?
Nach 800m – doch mal ne Bahn Kraulen…sonst erfrier ich hier.
Nach 850m – Cool. Seit wann gibt es hier rosa Fische? :blink:
Nach 900m – Okay. Einmal hoch und runter. Ganz einfach. Das schaffen wir. Also die Beine. Arme spür ich nicht mehr 🙁
Nach 1.000m – hilft mir jemand aus dem Becken? 😀

Beitrag erstellt 1995

2 Gedanken zu „Freibadsaison 2008 eröffnet – 1.000m können hart sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: