HOAX Mail: John Howard…in seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate

Nach diversen “sende diese Mail weiter und bekomme ein Nokia Handy” oder “Dollars von Microsoft” treibt eine neue, erfundende HOAX Mail Ihr Unwesen. Eine angeblich 2008 von John Howard gehaltene Rede zum Jahrestag der Balitattentate macht die Runde.

Das ist alles Schmarrn. Also nicht was er gesagt haben soll…sondern dass er es gesagt haben soll 😉 Bevor Ihr also solche Mails weiterleitet, wo drinsteht, dass man Sie weiterleiten soll, schaut erst auf der Homepage der UNI-Berlin nach. Dort werden HOAX Meldungen gesammelt 🙂

Dieser Blog hat die HOAX zerlegt – welche seit 2005 schon im englischsprachigen Raum herumgeistert. Ist eine Mischung aus einem Interview eines australischen Ministers von 2005 und eines Bildungsministers – dazu noch einige Sätze eines amerikanischen Kriegsveterans und fertig ist die Nazirede nationalsozailistische Rede eines Australiers mit Eiern 😀

Hier die ganze – nicht von John Rambo Howard- gehaltene Rede:

Einwanderer, nicht Australier sollen sich anpassen

Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Seit den Terroranschlägen in Bali haben wir bei der Mehrheit der Australier eine große Welle von Patriotismus erfahren.

Aber der Staub der Angriffe hat sich kaum gesetzt, werden bereits Stimmen ‘politisch korrekter’ Kreise laut, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen. Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten von uns kamen nach Australien, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften.

Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten.

Die Idee von Australien als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt.

Als Australier haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil. Diese Kultur hat sich während zweier Jahrhunderte entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten.

Wir sprechen hier ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!

“In God We Trust” (bei uns “in Gott vertrauen wir”) ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan des rechten Flügels.

Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach christlichen Prinzipien gegründet haben, und es steht so in unserer Verfassung. Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen zu manifestieren.

Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur.

Wenn Sie das Kreuz des Südens empört, oder wenn Ihnen “A Fair Go” (Buch “Eine Chance für alle” von John Curtin, einem ehem. Premier Australiens) nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen.

Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern; und es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.

Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles mit uns zu genießen.

Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen australischen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom

“RECHT UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!”

Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat.

Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?

Beitrag erstellt 1996

34 Gedanken zu „HOAX Mail: John Howard…in seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate

  1. Eine solche Rede hätte ein Blatterrauschen bis in die hintersten Ecken der Welt verursacht!

  2. Nazirede? Ich weiß nicht. Vielleicht ein bisschen martialisch stellenweise. Aber der Punkt ist: in den meisten westlichen Ländern geht die Toleranz gegenüber Zu- und Einwanderern so weit, dass diese sich nicht nur nicht zu integrieren brauchen, sondern teilweise die Gesellschaftssysteme, in denen sie Schutz, Arbeit, Wohlstand suchen, verändern möchten. Wozu?
    Um Zustände herzustellen wie in den Ländern, aus denen sie kommen? Warum haben sie diese Länder dann verlassen? Wenn ich jemand meine Wohnung als Gast überlasse, heisst das ja nicht, dass er sie während der Nutzung nach seinem Geschmack, der nicht unbedingt meinem entspricht, umgestalten soll.
    Oder?

  3. Ein Politiker mit Rückgrat!!!!!
    Anders als unsere Dampfplauderer hier in “diesem unserem Land”!
    Der Mann hat endlich das mal gesagt, was “unsere” Marionetten in Berlin, Mainz oder sonstwo hätten schon lange tun müssen.
    Wir Deutsche sind in jedem anderen Land auch Ausländer. Glaubt denn jemand, wir könnten z.B. in den USA den Kasper machen. Der Schorsch Dabbeljuuh hätte doch schon alles daran gesetzt uns aus dem “gelobten” Land zu schmeißen.
    Aber wir, die Deutschen! Wir lassen doch alles mit uns machen und ziehen dann noch das Büsserhemd an.
    Die Welt ist nicht so schlecht, wie sie durch Polemikmache unserer Luschen und Abzocker hingestellt wird.
    Fragt Euch mal. Was haben wir denn verbrochen, daß wir von solchen Unfähigen “geführt” werden?
    Wir bräuchten auch hier einen John Howard. Der hat die Japaner wegen dem Abschlachten der Wale für “wissenschaftliche” Zwecke an den Pranger gestellt.
    Aber so lange die unfähige Riege von Möchtegernpolitikern das Sagen hier hat, kann man nur sagen “Gute Nacht Detschland”!
    P.S. Ihr habt es in der Hand diese Typen bei der nächsten Wahl dorthin zu schicken wo der Pfeffer wächst. Ihr habt keine große Chance, aber nutzt diese bitte!

  4. Es ist schade,dass nicht unsere Politiker diese Worte finden und sagen wie John Howart es getan hat.
    Den Eid den unsere Politiker zum wohle des Deutschen Volkes geleistet haben ist ein Meineid,wenn sie nicht bald aus der Deckung heraus kommen und sich für das
    Ansehen unseres Landes einsetzen.
    Liegt es wo möglich daran, dass unsere Volksvertreter der deutschen Sprache schon nicht mehr mächtig sind?
    Bei so wenig Nationalstolz brauchen wir bald einen Ausländerbeauftragten für Deutsche.

  5. Nochmal zum mitschreiben:
    Die Rede wurde so nie gehalten, auch wenn ich sie nicht schlecht finde.

    Das Problem ist halt die Vorbelastung von uns Deutschen. Würde ein Politiker so wirklich mal so eine Rede schwingen, wird ihn die Gegenpartei gleich ins rechte Lager einsortieren.

  6. Schade das das nur ein Fake ist.
    Es spricht mir aus der Seele.
    Aber leider traut sich kein westlicher (schon gar kein deutscher) Politiker, so offen die WAHRHEIT auszusprechen.

  7. Auch wenn diese Rede nie gehalten – diese Erklärung nie abgegeben wurde:

    Der Inhalt spricht mir aus dem Herzen!

    Ich habe ständig mit “Nicht-Eingliederungswilligen und – fähigen” zu tun. Sie nutzen unseren Sozialstaat weidlich aus, obwohl viele von Ihnen (aufgrund der Tatsache, dass sie weder Deutsch verstehen gesschweigedenn Deutsch sprechen oder gar schreiben können) nicht einmal in der Lage sein dürften, einen Antrag auf Wohngeld stellen zu können.

    Dafür gibt es auf dem Amt ja gottseidank Übersetzungen in der jeweiligen Landessprache!

    Es ist unglaublich, mit welcher Hingabe wir Deutschen unsere Heimat demontieren.

  8. Hallo,
    scheint ein sehr aufwendiges “Hoax” zu sein. Selbst in Australischen Gazetten, Englischer Presse und US Publikationen hat sich dieser Text in englischer Sprache verbreitet. Demnach wurde die Rede von Howard kurz vor seiner Abwahl letztes Jahr im September gehalten. Dies wäre auch ein Grund, warum kein weltweites Echo aufkam.
    Also, sicher ein gefaktes Dokument????

  9. Hast Du Links / Hinweise?

    Hier ein recht ausführlicher Link dazu:
    http://www.snopes.com/politics/religion/australia.asp

    “Die einzelnen, australische Regierungsbeamten zugeschriebenen Aussagen in der E-Mail sind somit im Wesentlichen korrekt, aber die selektiv zitierten Auszüge des umstrittenen Materials aus verschiedenen Nachrichten hinterlassen den irreführenden Eindruck, dass Australien einige muslimische Gruppen aus dem Land drängen möchte.

    Die zitierten Aussagen waren Teil einer öffentlichen Debatte über ein Thema, das kurz in der unmittelbaren Folgen der Londoner U-Bahn Bomben aufflackerte, dann aber leise im nichts verschwand.”

  10. Hallo,
    ich habe diese angebliche Rede auch bekommen und egal, ob sie nun wirklich so gehalten wurde oder nicht, ich finde sie sehr gut und sie lässt sich wohl auf jedes Land übertragen. Es handelt sich hier nicht um Hetzparolen gegen ausländische Mitbürger, die sich in ihrem Gastland integriert haben, sondern um die, die zu einer Integration nicht bereit sind und durch ihr Verhalten den ausländischen Mitbürgern schaden, die sich integriert haben. Eigentlich muss jeder Mensch, der sich dazu entschließt, in ein anderes Land zu ziehen, um dort zu leben, diese Rede gutheisen.

  11. Leute, Leute, wo lebt Ihr denn? Und wie alt seit Ihr, die da fragen “wo der deutsche Politiker sei, welcher so etwas sagen könnte” ? Den gibt es seit Anfang der 70er Jahre nicht mehr….und wenn, dann würde er von den Medien, insbesondere aus Mainz, wo ein Progrdir.Bellut mit einer Türkin Hülya Özkan verheiratet ist, vernichtet und die Beerdigungskosten würde der Zentralrat in München dankend übernehmen.

  12. Es fehlt eine exakte Quellenangabe und wer die Übersetzung durchgeführt hat.
    Ohne prüfen der Originalbdgn kann man nur den Text in deutscher Fassung beurteilen.

  13. Verstehe das Posting leider nicht.

    Die englische Seite hat doch eindeutig bestätigt, dass es ein englischer Hoax ist ❓

  14. Hallo, kenne nur den deutschen Text und wurde sofort stutzig – John Howard, Premier im Februar 2008 – das geht nicht. War im Herbnst 2007 6 Wochen in AUS und habe den Wahlkampf miterlebt –

  15. sieht man ja bei herrn koch was passiert, wenn einer sich mal die wahrheit sagen traut, dann macht er es angeblich nur um auf stimmenfang zu gehen, aber das der deutsche politiker gerne auf stimmenfang gehnt sieht man ja schon an den bayern die das rauchverbot zu gunsten der wahl wieder auf eis legen , es gibt einfach viel zu viele epigonenhafte wesen in der politik, die sich um ihre kohle zu vermehren im wind drehen wie die fahnen und sich um ihr geschwätz von gesten und um die bevölkerung einen scheiß kümmern, aber das war immer schon deutsche geschichte.

  16. Es gibt nur eine deutsche Geschichte…und die dauerte 12 Jahre. Und hierauf baut man in alle Ewigkeit unsere weitere auf. Die Belluts, Knopps und wie sie sonst noch alle heißen mögen, nur alleine beim ZDF! …und heute Abend wird weiter an unserer Zukunft gebastelt..ein Herr “Fischer” wird langsam aufgebaut, bei welchem man mal in dessen PKW eine Mordwaffe fand mit welcher ein hess.Minister erschossen wurde, um uns als europäischer Außenminister “nationallos” in eine Zukunft führen wird, wo nur noch Milch und Honig fließt!

  17. Wenn die Übersetzung stimmt kann ich dem nichts hinzufügen oder weglassen!!!!

  18. Egal, ob diese Rede so gehalten wurde oder nicht- sie spricht die Wahrheit. Wenn ich in meinem Bekanntenkreis frage, wie sie über Ausländer denken ist die o.g. Rede der Tenor. Nur keiner traut sich das öffentl. zuzugeben, da man sofort in die Naziecke gedrängt wird( ich persönl. würde es Patriotismus nennen). Ich bin nicht generell Ausländerfeindlich, nur die, die hier Parasitär leben hätte ich gerne da, wo sie herkommen.
    Ich möchte auch kein “Du bist Deutschland” mehr sein. Nein! Ich würde gerne lieber wieder Deutscher sein dürfen!

  19. Prima Christian Nehre,
    nur Du weißt nicht wo die Fahrt hingeht, noch weißt Du es nicht, weil Dein Blick noch nicht geschärft ist. Eine Macht hat uns in ihrem Würgegriff, welche langsam, ganz langsam uns durch eine in der Menschheitsgeschichte noch nie dagwesene Massenvernichtungswaffe in einem daher völlig neuem Genozid vernichtet, welche sich da nennt:
    “A s s i m i l a t i o n ”

    …schau mal nach im AT. Auge um Auge -Zahn um Zahn.
    Hast Du verstanden??

  20. Hallo Ihr,

    Der Anhang hat auch mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet. Darum habe ich mal bei Google nach “John Howard” gesucht.

    Einige der Ergebnisse möchte ich euch hier anhängen, da sie zeigen, das Schein und Sein im Internet nicht immer nah bei einander sind.

    In Kürze:
    auf mehrere Webseiten wird der ganze Text als “Hoax” also “Scherz” enttarnt. Der Inhalt wurde,laut diesen Seiten, aus verschiedenen Quellen in Verschiedenen Jahren zusammengebastelt. (wurde schon drauf hingewisen)

    eine Liste von bekannten Falschmeldungen oder “Scherz” Mails findet sich hier:
    http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml#j
    Weitere Meinungen hier:
    http://www.blog-sofitware.de/blog/?p=649

    Fast schon lustig ist hierbei, dass wohl kein Teil der Rede wirklich vom australischen Premier Minister “John Howard” stammt. Vielmehr wurden Teile von Interviews kombiniert und in einen Text von einem US-Kriegs Veteran eingebettet.

    Das interessante ist nun aber der Inhalt(den in dieser Form wohl kein Spitzenpolitiker formuliert hätte) der wohl tatsächlich vielen Menschen aus der Seele spricht. Das wird deutlich an dem Meinungsbild auf dieser Seite.

    Und ich muss zugeben auf den ersten Blick klingt es nach dem, leider vermissten, deutlichen Durchgreifen eines Politikers der etwas ändern will. Bei genauerem hinsehen allerdings fällt doch auf wie unrealistisch und platt viele Forderungen sind. Es klingt nach einer einfachen Lösung für ein Problem fast jeden Landes. Und mit dem Problem meine ich nicht die in der Rede angesprochenen, sondern vielmehr allgemeine Unzufriedenheit. Unzufriedenheit wird es immer geben in jedem System. Unzufriedenheit von Menschen kann jedoch durch derlei Texte leicht genutzt werden um beliebige Ideen des Autors zu unterstützen. So zum beispiel die rechten Gedanken des Autors dieser “Scherz”-Mail.
    Indem auf keine Hintergründe eingegangen wird und die Gedanken “heimlich” einem Politiker von weit weg in die Schuhe geschoben werden, bleibt beliebiger Spielraum damit sich jeder Leser die Ideen als funktionierende Lösung auch für seine Probleme bzw. seine Sicht der Probleme der Gesellschaft vorstellen kann.

    Derlei nach dem Prinzip des “Schwarzen Peters” aufgebaute Stimmung hat ca. bald 70 Jahren schon einmal die Welt verändert. Ich bekomme einfach ein wenig Angst wenn ich so etwas lese.

    Das ganze findet sich auf Englisch hier:
    http://www.snopes.com/politics/religion/australia.asp

    Als Quellen werden angegeben:

    2001 (editorial written by an American military veteran) –> (Ein Kommentar eines (nicht genannten) Kriegveteranen)
    23 August 2005 “Treasurer of the Australian government, Peter Costello” –> (Australiens Schatzmeister, Peter Costello)
    24 August 2005 “Federal Education Minister Dr Brendan Nelson” –> (Erziehungs(Bildungs) Minister Dr Brendan Nelson)
    4 April 2006 “Muslims out of Australia” –> (Muslime raus aus Australien)

    Beste Grüsse.

    Ps: seid einfach Vorsichtig

  21. Tja, Andreas,
    wir sind doch alle sehr vorsichtig. Ich denke, niemand von denen, die hier Kommentare hinterlassen haben, hätte ein Interesse daran, die Geschehnisse vor siebzig Jahren zu wiederholen. Aber was wir uns in Deutschland auf Grund dieser Vergangenheit leisten, ist weltweit sicherlich einmalig: so werden Ausländer bei der Vergabe von Kindergartenplätzen bevorzugt behandelt, bei der Wohnungsvergabe, bei Immobiliendarlehen etc.
    Ist schon ein komisches Gefühl, wenn man als Bürger dieses Landes, Steuer- und Sozialversicherungszahler, Nicht-Krimineller und NICHT-RECHTER (!) erlebt, wie man da plötzlich Bürger 2. Klasse ist. Das gibt es nirgendwo sonst. Und Schuld? Wofür? Für etwas, was lange her ist, wofür andere verantwortlich waren und wir Deutschen am besten noch die nächsten 100 Jahre in Sack und Asche gehen sollen? Es gibt mehrere aktuelle Beispiele auf der Welt, die den Greueltaten im damaligen Nazideutschland nicht viel nachstehen – u.a. verübt von der Nation, die sich dem Kampf gegen den Terrorismus verschrieben hat. Komischerweise juckt das kaum jemand – geschweige denn gibt es Sanktionen.
    Aber wir müssen “vorsichtig” sein, was wir sagen und alles dulden, was anderen so im Kopf rumgeht – so lange, bis wir hier eine Diktatur des Islam (z.B.) haben, die wir nicht wollen? Kann wohl nicht sein.
    Ich bin sehr dafür, dass wir anderen Völkern Ihre kulturellen Gepflogenheiten lassen und sie nicht zu unseren “westlichen” Werten zu bekehren versuchen – aber ich fordere umgekehrt das selbe ein. Nicht mehr und nicht weniger.
    Gute Zeit an alle, auch an unsere vielen ausländischen, ehemals ausländischen und mittlerweile integrierten Mitbürger, von denen das im übrigen nicht wenige genau so sehen…

  22. Also ich sage dazu nur,

    “Lieber in der Kaiserin, als ImPerator” (Diktator)

    😀

  23. Hallo zusammen!

    Erst mal wollte ich nur bemerken das einige deutsche es nicht bemerkt haben das vielfallt der völker in deutschland ein segen für deutschland ist.Überlegt doch mal wenn es nicht den chinesen um die ecke nicht geben würde.Oder den inder der dich nett berüßt.Wer von euch hat keinen döner gegessen.Ohne all diese sachen würde es keinen kaffee geben (ursprünglich enddeckt von den arabern)keine ausländischen zigaretten die wir gerne mal rauchen.´Die filme die wir uns anschauen usw…Aber das da nur ein paar verrückte gibt (die zum teil mit bussen angeliefert eigentlich angemietet leute)diefahnen verbrennen und gegen den westen demonstrieren und was weis ich noch was tun werden gerne in den vordegrund geschoben und wir sitzen vor der glotze und denken das unser muslimischer nachbar evtl. ein terrorist sein kann.Die medien berichten gerne dadrüber es ist ja gefundenes fressen für sie.Einen feindbild muss man ja haben das sich gu verkaufen lässt.Früher waren es die kommunisten jetzt der islam.Aber jeder von uns kennt im alltag muslieme.Haben die jee.. terroristische anschläge verübt oder geplant.Wir sind genauso bürger wie ihr auch die gerne steuern zahlen und auch sich dadrüber aufregen aber das wiralle in einem topf geschoben werden das steht euch nicht.Als wir noch putzfrauen waren oder in der müllabfuhr gearbeitet haben war nieee.. was.Jetzt auf einmal sind wir böse?Wie bitte in den schlechten zeiten beim aufbau wurden wir hierher bestellt und jetzt geht es deutschland dreckig und ihr brauch einen grund uns loszuwerden.Mich bestimmt nicht ich bin hier geboren lebe hier und will auch hier beigesetzt weren.Ob euch das passt oder nicht.Das hier ist meine heimat.Kann sich doch jeder aufregen wie er will.Aber mich hier rausmobben wird euch garantiert nicht gelingen.Aber es wird die zeit kommmen wo auch ihr einsieht das wir eine viellfallt in der gesellschafft sin.Auf die zeit warte ich.

    mfg
    bis bALdI
    bALI

  24. Hallo ihr Leser.
    Ob nun Premier Howard oder jemand Anderer dies gesagt hat ist doch egal.Ich kann das gut verstehen denn die Fremden-Gettos sind in Australien unerträglich.Wenn in einem Stadtteil nicht mehr die Staatssprache gesprochen wird dann hat das mit Multikulti nichts mehr zu tun.Dort werden in sehr hohem Prozentsatz Kompensationsgeschäfte gemacht und überlegt und weitergegeben “wie betrügt man diesen Staat” Hunderte Jahre haben wir die Muslime aus Europa raushalten können und nun haben 1960 die Autobauer diese Landplage ins Land geholt.Ich hätte gerne 5 Jahre auf mein neues Auto gewartet wenn es von Europäern gebaut worden wäre.Irgendwann werden die Muslime richtig renetent mit ihren Forderungen 5 mal am Tag beten zu müssen und der Freitag muß Sonntag werden.So`n deutscher Howard würde da schon den christlichen Europäern gut tun.
    Wollt ich nur mal gesagt haben

  25. Egal wers jez geschrieben hat, er hat jedenfalls verdammt nochmal recht. Das ist absolut keine “Nazirede”. Es ist nur typisch deutsch, eine klare und meiner Meinung nach absolut angebrachte Position zum Thema Ausländerpolitik so abzustempeln! Deutschland kann nicht ewig freundlich bleiben, vorallem wenn sich gewisse Minderheiten (gefühlte Mehrheiten) so absolut daneben verhalten!

  26. Bali du Jammerlappen, gegen DICH hat keiner was !
    lies und werde klug, und versuch nicht uns schon wieder ein schlechtes Gewissen einzureden

    basta

  27. Und schon wieder wurde ein Deutscher in einer U-Bahn von einem Migrationshintergründigen fast zu tote geschlagen……

    Gelten eigentlich unsere Gesetze nur für deutsche, oder müssen sich da alle dran halten?…ich frag ja nur mal

  28. Hallo,

    Micha sagt: “Wir brauchen in Deutschland dringend Politiker wie ihn!!!”

    Wie wen? Nochmal, John Howard hat die Rede nicht gehalten!!!

    Lest mal weiter oben: 20. Andreas sagt: 4. April 2008 um 12:49
    da macht sich wenigstens mal jemand wirklich Gedanken!
    Ich bin auch nicht zufrieden, wie es in Deutschland läuft und finde den Grundtenor des “Hoax” auch richtig aber man sollte doch deutlich sagen, dass es Ausländer in Deutschland gibt und nicht wenige, die sich “assimiliert” haben.
    Abgesehen davon, ist es unser genoides Recht frei zu sagen, was wir denken! Steht übrigens auch im Grundgesetzt und muss natürlich auch für die Einwanderer (egal aus welchem Land und mit welcher Glaubensrichtung auch immer) gelten!
    Deutschland den Deutschen, das sind Parolen aus Zeiten, die nicht mehr unsere sein sollten oder aus rechten Ecken, die daran schuld sind, das man als nicht Nazi heute nicht mehr sagen kann (wer das will), ich bin stolz ein Deutscher zu sein. Wer ist schon stolz auf Glatzen, die Ausländer durch Glastüren prügeln und zu Krüppeln machen! Die müssen genauso bekämpft werden, wie Ausländer die hier ihre Exzesse ausleben! Beide parasitäre Gruppen könnten sich eigentlich die Hand reichen, denn sie befinden sich auf einer (Entwicklungs)Stufe, der Steinzeit recht nah!

  29. Pingback: Viele Deutsch-T

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: