Ersatz für Ajax Edit Comments gefunden!

Ajax Edit Comments war lange Zeit ein super Plugin. Mit Hilfe von AEC (Ajax Edit Comments) war es Besuchern bzw. Nutzern möglich Ihre Kommentare im Nachhinein noch zu korrigieren. Ist natürlich eine tolle Sache, wenn man nur einen Tippfehler gemacht hat und nicht gerne wie der letzte Depp rüberkommen will.

Zwar hatte ich mit AEC auch so meine Probleme, aber danach lief es konstant. Bis zum Update auf WordPress 3.0.
Scheinbar mag das Theme oder eine Änderung Ajax Edit Comments nicht mehr und es kam nur noch zu Problemen. Zuerst scrollte Ajax bzw. das Javascript meinen Cursor ständig ans Seitenende der Kommentarseite, auch wenn ich hoch scrollen wollte und dann verschwand der „Grey Shader“ nicht mehr, nachdem man mit AEC einen Kommentar bearbeitet hat.

Ein Update auf die neueste AEC wäre nötig, allerdings setzt dort der Größenwahn ein. Man möchte für das Plugin Geld. Soweit nichts verwerfliches. Allerdings sind 25.-$ (derzeit mit Rabatt nur 17$) für eine Seite sehr knackig. Wir reden hier von einem Plugin und nicht von einer ganzen Seite! Desweiteren zahlt man für Features, die nur wenige brauchen – wieso gibt es also nicht eine Basic Version für 5$ im Jahr und gut ist!?

Egal. Es gibt wie immer im Leben einen Ersatz, der weniger überladen und kostenlos ist. Gefunden habe ich den Hinweis auf Gregel.com.
Der Ersatz bzw. die Alternative zu Ajax Edit Comments nennt sich Editable Comments. Hier geht es zu WordPress Plugin Seite.

Deutsche Sprache wird unterstützt und in der editable-comments.php kann man den Linktext auch beliebig abändern. (bei mir gab es ein Problem mit dem „ö“ bei „Löschen“ – also wurde eben „Entfernen“ daraus)

Sieht dann eingebaut so aus und jeder Kommentarschreiber kann seinen Kommentar bearbeiten:

Das Plugin ist kein „must have“, erleichtert aber wie z.B. Subscribe to comments den Nutzern das Leben!