Nachdem man an Kitzinger Tankstellen nur noch um die 1,15€ pro Liter Super bezahlen muss, hab ich mich an eine Aussage der LKW Kitzingen erinnert, die auf der letzten von drei Gaspreiserhöhungen vom 19.09.08 stand:

Sollten darüber hinaus die Ölpreise auf ein deutlich niedrigeres Niveau sinken, werden wir selbstverständlich auch unsere Erdgaspreise senken.

Der Kurseinbruch von 120$ pro Barrel auf unter 60$ scheint wohl noch kein niedriges Niveau zu sein – zumindest nicht für die LKW.

Deshalb habe ich wiedermal die Preise der Strom- und Gasanbieter via Verivox verglichen.
Strom: Kostet pro Jahr bei B-wie billiger 100.-€ weniger im Jahr
Gas: Kostet bei SW Kassel ebenfalls um die 100.-€ weniger!

Generell unterstütze ich lieber örtliche Unternehmen, was bei 200.-€ Ersparnis schon grenzwertig ist. Aber mich stört, dass die Ölpreise für die Preiserhöhung als Begründung herangezogen wurden, obwohl ich einen so genannten Produktvertrag mit Preissicherheit hatte. Dieser wurde seitens der LKW gekündigt bzw. abgeändert.

Jetzt will man den hohen Preis wohl erstmal laufen lassen…solange sich keiner beschwehrt. Ohne mich!
Kündigung ist bereits raus – mal sehen, ob der Wechsel reibungslos funktioniert.