5. Beachvolleyball Stadtmeisterschaft Iphofen

Es hätte ein perfektes Wochenende werden können. Erst der Schwanberglauf bei perfektem Wetter, dann den ganzen Samstag deshalb kaum laufen können bewusst ausgeruht und am Sonntag ein Beachvolleyballturnier in Iphofen.

Wenn, ja wenn das Wetter und die Gegner mitgespielt hätten.
Der Wetterbericht sollte mit seinen 85% Regenwahrscheinlichkeit recht behalten und ab ca. 12.30 wurde aus dem Beachvolleyball zwar kein Wasserball aber unschön war es dann doch, wenn der Sand am Ball klebt und bei jeder Berührung Wasser und Sandkörner von sich gibt.

Trotzdem oder gerade deswegen (!?) konnte Team Chaos alle vier Vorrundenspiele gewinnen und hatte damit den Vorjahresgewinner sowie den Vorjahreszweiten geschlagen.
In der Wasserschlacht im Halbfinale siegten wie glücklich und standen im Finale – welches Team „wie im letzten Jahr“ uns einfach nicht schenken wollte.
Dank zwei Gewinnsätzen wurden wir erst im letzten Satz niedergerungen und waren froh endlich wieder ins Trockene zu dürfen.
Wieder „nur“ Zweiter – ist aber immernoch besser als Dritter 😉

Die Beachvolleyballanlage in Iphofen auf Höhe des Hallenbades kann ich übrigens nur empfehlen. Ist meines Wissens die einzige Profianlage im Landkreis – mit Antennen, festen Linien und verkleideten Pfosten. Allerdings kostet der Spielbetrieb eine einmalige Jahresgebühr und man braucht einen Schlüssel – hierzu am besten den Verein kontaktieren.