ich & Sport

alles rund um das Thema Sport

Hisky vs. Der Dude – Bowling

Hisky vs. Der Dude – Bowling

Liebes Tagebuch, kennst Du so Abende, wo einfach Spaß machen? Man trifft sich mit Freunden, trinkt was und isst?

Achja. Bowling spielen war auch noch mit dabei bzw. der Grund, wieso wir eigentlich zusammengekommen sind ­čśë

Diesmal war „Der Dude“ mit am Start und nach zwei eher durchwachsenen ersten Spielen, haben von sieben Spielern nur noch drei ein letztes, drittes Spiel bestreiten wollen.

Was soll ich sagen – wir haben uns gegenseitig hochgepusht. Spare, Strike, Spare, Strike usw. Die Pins hatten wenig zu lachen und jeder spielte 25-30% besser als zuvor.

Dank vier Strikes in Folge (klingt fast wie Al Bundy!) und vielen Spares schaffte ich die 200er Marke und kam auf 204. 469 Punkte in drei Spielen.

Der Dude und Vany spielten mit 158 und 121 auch sehr starke Runden.

Entweder lag es am dritten Spiel, dem vom Inhaber erbetenen Bahnwechsel oder eben dem gemeinsamen Lauf.

War Weltklasse!

Nach nur 4 Jahren…neues von der Bowlingfront!

Nach nur 4 Jahren…neues von der Bowlingfront!

Nachdem ich 2009 und 2010 noch mit den 150 Pins gerungen habe und den Rekord in 2011 auf 157 erhöhen konnte, ist heute endlich mal der Knoten geplatzt.
Aber sowas von. Also zumindest wenn man nur alle paar Monate bzw. Halbjahre spielen geht und keine eigene Kugel hat.

Gleich im ersten Spiel lief es extrem rund. 9, Spare und dann fünf Strikes in Folge.
Endlich ein neuer Rekord und exakt 200 Pins. Dazu nach drei Spielen 490 Punkte und somit ein 163er Schnitt.

Mal sehen ob ich das jemals knacken werde. Vielleicht 2025!?

 

Beachunterricht bei und mit Marvin Polte

Beachunterricht bei und mit Marvin Polte

Manchmal muss man im Leben bekloppte Dinge tun um bekloppte Dinge zu tun. Oder eben einfach für ein paar Volleyballstunden mit einem Pro nach München fahren!
Nachdem es mit einem richtigen Beachcamp dieses Jahr aus zeitlichen Gründen (leider) nicht geklappt hat, haben wir uns halt einen eigenen Trainer gegönnt und sind dazu noch nach München gefahren.

Marvin Polte erreichte 2005 einen 4ten Platz bei der WM in Berlin und gibt seit 2011 Beachkurs in seiner Beachvolleyball-Schule „Beachzeit„.
Dank schlechtem Wetter (hey, wir haben August…da sind 17┬░C und Regen doch total normal!) mussten wir uns eine Beachhalle dazu buchen. Im Loft 38 befindet sich das Beach38┬░C. Courts können hier für je 1h oder eben mehr gebucht werden. Zwischen 11.00 und 15.00 dürfen eigentlich nur „Early Bird“ Karteninhaber spielen, aber wenn nichts los ist – einfach nett nachfragen. Dann ist gegen Bezahlung der normalen Gebühr alles möglich.

Die Trainings waren einfach nur super. Anstrengend, lehrreich und gleichzeitig hat es noch Spaß gemacht.
Ich kann jedem nur empfehlen einmal mit Marvin zu trainieren – das Video unten spiegelt seine Lebensfreude und Einstellung zum Beachen wieder.

Danke Marvin – wir hatten viel Spaß!