WP-Plugins

Nachdem ich jetzt fast eine Woche lang meine Seite überarbeitet habe, wollte ich das dabei angeeignete Wissen an andere Blogger weitergeben. Was man nicht machen sollte, und was man alles machen kann. :D

Hier erst einmal eine Auflistung in alphabetischer Reihenfolger, weitere Details und Tipps unter der Liste:

  • Akismet
  • aLinks
  • Adsense-Deluxe
    durch Who See Ads ersetzt.
  • A Year Before
  • Audio player
  • CJD-Spam Nuke (deutsch)
  • Cleaner Gallery
  • Code Auto Escape
  • Counterize II
  • Did You Pass Math?
  • Easy Gravatars
  • Editable Comments
  • fbLikeButton
  • FeedStats
  • Flash MP3 Player
  • Follow URL
  • Get Recent Comments
  • Google XML Sitemaps
  • Gurken Subscribe to Comments
  • IziFlash
  • Link Indication
  • Live Comment Preview
  • myGallery
  • Math Comment Spam Protection
  • o42-clean-umlauts
  • Optimize DB
  • Ozh’ Who Sees Ads
  • PXS-Mail Form
  • Pierre’s Wordspew
  • Radio via html
  • Search Phrases
  • Search Everything
  • Smiley Javascript Buttons
  • Subscribe To Comments
  • Sociable
  • Time Zone
  • TTFTitles
  • UTF-8 Database Converter
  • What Would Seth Godin Do
  • WordPress Video Plugin
  • wp-cache
  • WP-ContactForm
  • wp-cumulus
  • wp-forecast
  • WP-PageNavi
  • WP PicLens Plus
  • WP Ajax Edit Comments
  • wpSEO
  • Vorab:

    Solltet Ihr jemals ein neues Theme einbauen und WordPress updaten…macht eines nach dem anderen. Ich habe auf WordPress 2.3 upgedatet und bin auf ein 3 spaltiges Theme mit Widgets umgestiegen. Keine gute Idee, da Widgets eine Welt für sich sind. Man kann sie nicht modifizieren oder Code ändern. Für mich nicht brauchbar.

    Erst einmal zum Theme:

    illacrimo von Design Disease – ist ein 3 Spaltenlayout welches sofort lief. Änderungen im Sidebar zwecks Menüänderung sind auch schnell gemacht, nur die Anpassung bzw. Übersetzung ins Deutsche nimmt etwas Zeit in Anspruch. Den “Kommentar absenden” Button muss man selbst erstellen, das war es aber schon.

    Inzwischen nutze ich ein Theme names i3Theme – hat ebenfalls 3 Columns / Spalten. Ist einfach super hell und übersichtlich. Hat schöne viele Bilder und CSS Möglichkeiten.

    Gleichzeitig habe ich mein Radio eingebunden. Ist kein echtes Plugin, sondern via html eingebastelt. Da Radios bei jedem Reload / Seitenwechsel abbrechen und neu laden müssen, hab ich es in ein Pop-Up ausgelagert, das beim Klick auf das Radio Bild losgeht. Beste Lösung finde ich.

    Zu den Plugins:

    Da dieses Plugin bei WordPress automatisch dabei ist, erspare ich mit eine Erklärung. Anti-Spam Tool.

    Netter MP3 Player – was sonst.

    Ein nettes Tool für Nutzer von google Adsense / Zanox Benutzer. Dank aLinks kann man einem Keywords automatisch einen Link verpassen. Sobald ich also “Zanox” schreibe, setzt mit das Plugin einfach einen von mir hinterlegten Link.

    Klasse Plugin um den Adsense Code von google bequem in seinem Blog zu platzieren und im Admin auszutauschen, wenn man mal was anderes platzieren möchte. Dank Variablen lassen sich so auch Anzeigen in die Postings setzen. Leider nicht mehr mit WordPress 2.5 kompatibel. Habe mir dafür Who sees Ads eingebaut. Mehr dazu unten.

    Das Plugin zeigt die Titel der Blogbeiträge von vor einem Jahr (oder mehr oder weniger, je nach Einstellung) an. Ist ganz nett wenn man sieht was man vor einem Jahr geschrieben / erlebt hat :)

    Siehe Askimet ;)

    Tolles Plugin, dank welchem man die übliche GALLERY (der Befehl in den eckigen Klammern) XML fähig macht bzw. Lightbox anhängen kann. Ordner muss die Rechte 755 haben! Achtung.

    Dank Code Auto escape kann man html Befehle in Reinform direkt im Blog posten, ohne dass der Blog aus dem html auch html macht.

    Schöner und leicht installierbarer Counter. Zählt im “Tellerand” die täglichen Besuchen und verlinkt von dort auf die langfristige Statistik. Ab und an leeren….sonst hat man schnell einige MB Daten zusammen. Am 27.01.08 von Counterize auf Counterize II upgedatet.

    Anti-Spam Tool, welches bei jedem Kommentar VOR dem Absenden eine kleine Matheaufgabe stellt und nur bei korrekter Lösung den Kommentar freigibt. Plugin wird einfach in den Plugins Ordner gezogen und gut ist. (dt. Sprachdatei dann vom “de Ordner” in den Hauptordner ziehen) Gab Probleme mit Firefox.

    Mit Hilfe dieses Plugins werden so genannten Gravatare angezeigt. Ein Gravatar ist ein Bildchen, dass man vorher bei Gravatars.com selbst auswählen / hochladen muss und der eigenen Mailadresse zugeordnet wird. Hinterlässt man mit Angabe diese Mailadresse ein Posting, erscheint dieses Bildchen.

    Wandelt MP3 in einen kleinen Flash MP3 Player um. Einfach mal nach “Die mit dem roten Halsband” in meinem Blog suchen, da ist er aktiv. Durch den Audio Player ersetzt

    Das Tool zeigt einem an, wieviele User den eigenen RSS Feed abonniert haben.

    MP3 Player, mit welchem man MP3´s direkt im Blog abspielen lassen kann.

    Follow und no follow. WordPress blockt von Haus aus für google das Ziel von Links, welche in Kommentaren gepostet werden. Damit sollen Spamer bei google nicht gelistet werden. Wer aber die oben genannten Spam-Tools nutzt, kann Follow auf aktiv stellen. Leider gibt es einige Leute die manuell Kommentare abgeben und darin einen Link zu Ihren Seiten setzen. Muss nicht sein, da der Poster ja bereits über sein Posting und Homepageangabe einen Link setzt. Hab also erstmal wieder nofollow aktiviert.

    Blendt die letzten Kommentare an einer beliebigen Stelle ein. z.B. sidebar etc.  finde ich klasse, da gerade Kommentare die Persönlichkeit eines Blogs ausmachen.

    Erstellt eine XML Sitemap vom Blog, welche man dann an google via google Webmastertools übergeben kann. Google füttern ist immer gut :D

    Dank diesem CSS Plugin werden an externe Links, die also weg von der Seite führen Pfeile angefügt. Man kann zwischen vielen verschiedenen Farben und Varianten wählen. Bei Wikipedia, Excel, Word Links usw. kann man ebenfalls verschiedene Bilder anzeigen lassen. Das Plugin für den Pfeil am Link sozusagen.

    Flash Player mit welchem man Flash Datei in den Blog einbinden kann. Braucht man eher selten.

    Neuer Spamschutz in Form einer Matheaufgabe. Ist aber besser als das “did you pass Math”. Es funktioniert auch mit Firefox und speichert den eingegeben Kommentar, des sonst bei Falscheingabe weg war. Auch erstmal rausgeflogen. Gab Probleme mit Firefox und meinem Template.

    Dank diesem kleinen, aber feinen Plugin werden an Links Bildchen angehängt, wodurch der Nutzer leichter erkennen kann, wohin der Link führt. Für externe Links, PDF´s, Excel Dokument und Links zu Wikipedia gibt es verschiedene, frei wählbare Bilder.

    Sinnlose Spielerei für Männer. Man sieht Kommentar bereits während der Eingabe. Total sinnfrei, aber ich finds toll :)

    Wohl eines der größten und besten Plugins. Wo soll ich anfangen? Das Plugin ermöglicht es, mit relativ wenig Aufwand einen Bilderordner in WordPress ein zu fügen, Thumbnails zu erstellen und Kommentare dazu zu hinterlegen. Desweiteren kann man in seine Sidebar mit dem

    <?php if (function_exists('myrandompic')) myrandompic(2); ?></div>

    Code Zufallsbilder sichtbar machen und die Bilder in seine Beiträge einfügen. MyGallery unterstützt auch LightboxJs – alles wird dunkel und das Foto popt auf. Wenn man auf den Rand des Fotos klickt geht es im Menü weiter. Super Sache!

    Wichtig für SEO Liebhaber, die permanente Links setzen und dort Umlaute verwenden. Die Umlaute werden in der URL dann in ae oe und ue umbenannt.

    Datenbankoptimierung. Löscht überflüssige Zeilen. Bei größeren DB´s ab und an sinnvoll.

    Who Sees Ads ist ein klasse Adsense / Zanox Plugin. Dank dem Plugin kann man beliebig viele Variablen für Werbebanner / Werbecodes erstellen. z.B. Code A, Code B, Code C. Dieses Codes werden an den gewünschten Stellen im Blog hinterlegt. z.B. in der Sidebar, in der Einzelseite (single.php) oder eben seitlich im Beitrag.

    Soweit nichts besonderes. Sobald man eine Kampagne / Anzeige verändern will, muss man im Adminbereich bei einem Code nur die neue Kampagne hochladen und nicht im PHP herumfummeln – dort sind die Variablen Codes ja bereits hinterlegt.

    Dank dem Plugin kann man aber festlegen, wer die Werbung sehen soll. Alle Nutzer, nur Suchmaschinennutzer? Und wielange soll der Werbeblock gelten? 30 Tage? 100 Tage? Immer?

    Mein neuestes Spielzeug. Ein Chat bzw. Shutout Box. Funktioniert auf AJAX Basis und man muss in der Datenbank nichts ändern. Einziges Problem waren bei mir die Umlaute. Man sieht beim Eingeben noch ü ö ä und ß. Nach dem Reload aber nur noch wirre Zeichen. Hängt damit zusammen, dass mein Blog auf ISO-8859-1 anstelle auf UTF-8 lief. Die Daten wandern im UTF-8 Format in den Speicher. Sobald man sie von dort abruft will der Blog es in ISO-8859-1 darstellen. Wir wenn ein Chinese Deutsch lesen müsste.

    Habe deshalb alles auf UTF-8 umgestellt. Also Datenbank mit MySQLDumper gesichert, die TXT Dateien in UTF-8 gesichert, dann den UTF-8 Database Converter drüber laufen lassen und alles wieder reingeladen. Danach noch UTF-8 WordPress eingestellt…und trotz CHARSET UTF-8 hat er immernoch Müll angezeigt. Hängt damit zusammen, dass irgendwo im Code wohl noch ein ISO Format hängt. Habe dann das hier in die wp-config.php eingefügt:

    define(‘DB_CHARSET’, ‘utf8′);
    define(‘DB_COLLATE’, ”);

    Seitdem funktionieren auch die Umlaute bzw. Sonderzeichen wieder :)

    Farbe der Schrift und Hintergrund der Box kann man dann bequem in den Einstellungen ändern. (Verwalten => LiveShoutbox)

    Ein Kontaktformular für WordPress. Hat sich bei meinem Theme super angepasst und unterstützt auch Deutsche Umlaute bzw. übermittelt deutsche Umlaute. Wichtig!

    • Radio via html

    Siehe oben. Selbst gebastelt ;)

    Speichert die Anfragen, über welche die Besucher des Blogs auf die Seite kommen und gibt die Suchbegriffe auf Wunsch auch im Blog in einer Liste aus. Interessant und unterhaltsam!

    Sagt eigentlich schon alles. Man kann dank dem Plugin die Suche der eigenen Seite so erweitern bzw. umstellen, dass wirklich die GANZE Seite durchsucht wird. Also auch Kommentare, Tags, Kategorien etc. Gerade für die Kommentare fand ich die Sucherweiterung sinnvoll!

    Ein kleines aber feines Plugin, womit man bei Kommentaren eine Smilie-Liste / Zeile erzeugen kann. Dazu habe ich dann noch einige neue Smilies eingebaut, mehr dazu hier.

    Wichtiges Plugin um Stammleser zu bekommen. Wer einen Beitrag verfasst, kann sich diesen wie in Foren üblich auf “Beobachten” setzen bzw. Abonnieren. Sobald jemand anderes was dazu schreibt, gibt es eine E-Mail und die Diskussion kann losgehen :)

    Sozial Bookmarking. Klingt klasse, ist es auch. Da der Trend immer mehr zum Mobilen Internet bzw. mehr als 1 PC geht, hat man angefangen, seine Bookmarks online zu speichern. Die Bookmarkseiten können aber weit mehr als nur Lesezeichen verwalten. Man teilt seine Favoriten. Person A speichert einen Link und versieht diese mit so genannten “Tags” – Stichwörtern. Person B kann nur nach diesen Stichwörtern suchen. Wenn viele Leute wegen dem Stichwort auf ein und denselben Link verweisen bzw. gespeichert haben, muss dieser wohl gut sein. Man teilt also seine Links = social bookmarking. :)

    Standard. Stellt von Sommer- auf Winterzeit um. Sollte jeder haben.

    TTF Titles. Dank dem Plugin ist es möglich die Überschriften / Title im Blog anders zu gestalten…und zwar mit speziellen Fonts, die es sonst nur in Word gibt. Das Plugin erstellt Bilder, welche die Überschriften dann ersetzen.

    Siehe oben. Macht aus Latin und Swedish SQL-Tabellen UTF-8 Format.

    WWSDG – hat nichts mit Deutschland sucht den Superstar zu tun. WWSDG ist ein Werbeplugin für den eigenen Feed. Neue Besucher bekommen direkt im Beitrag ein Kästchen angezeigt, worauf der Besucher auf den Feed hingewiesen wird.

    Auch ein sehr feines Plugin. Dank dem Video Plugin kann man sämtlichen Videos von YouTube, Clipfish, myvideo.de usw. einbinden. Teilweise sprengt die Größe der Videos (Höhe Breite, nicht MB ;) ) das Layout. In diesem Fall einfach im Plugin die width der einzelnen Codes anpassen. Bei mir z.B. width=400.

    Mit Hilfe dieses Plugins können Besucher Ihren soeben geschriebenen Kommentar auch im Nachhinein noch bearbeiten. Der Kommentar wird dank Ajax “offen” gehalten und bleibt somit eine Zeit lang bearbeitbar. Die Zeit kann man als Admin vorher festlegen, Infotext usw. via Admin und CSS an den jeweiligen Blog und Sprache anpassbar.

    Klasse Tool. Cached angesehene Seiten auf dem Server, damit die Datenbank nicht ständig belastet wird und zippt diese parallel via Gzip. Somit erhält der nächste Besucher bereits besuchte Seiten innerhalb weniger Sekunden angezeigt.

    Tag Wolke in 3D. Wird komplett in 3D als rotierende Wolke dargestellt.

    Kontaktformular. Man muss nur eine Seite erstellen, dort den Contact Form Befehl hinterlegen und das war es schon. Somit können Fans und Groupies mit einem in Kontakt treten.

    Nächstes Lieblingsspielzeug. Ein Wetterbericht. Nachdem WeatherIcon nicht wollte wie ich will (das Plugin benötigt einen Flughafen für die Wetterdaten in der Nähe), habe ich auf wp-forecast umgestellt. Es gibt hier zwar einen kleinen Flughafen, welcher mit WeatherIcon aber nicht lief. Vorteil von wp-forecast: dt. Programmierer, dt. Sprachdatei und eben kein Flughafen nötig um aktuelle Wetterdaten zu erhalten. Man muss nur leider die Sprachdatei überarbeiten und via “Suchen und Ersetzen” ü ö ä wieder herstellen. Hat die Seite leider etwas zu langsam gemacht und hatte alle paar Wochen einen großen Fehler: Sobald keine Verbindung zum Wetterserver hergestellt werden konnte, hat er die ganze Seite geschossen. Geht ja mal gar nicht ;)

    Dieses Navigations Plugin war bereits bei meinem Theme teilweise dabei. Musste mir nur noch das Plugin selbst herunterladen und im index des Themes diese Zeile einbauen:

    <div class="Nav"><?php if(function_exists('wp_pagenavi')) { wp_pagenavi(); } ?></div>

    Danach noch das Plugin auf Deutsch übersetzen (Pages in Seiten usw.) und gut ist. Sieht super aus finde ich :) (die Zahlen bzw. Menüleiste auf der ersten Seite)

    PicLens ist eine Art 3D Ansicht für Bilder. Das Tool macht aus allen Bildern einer Seite eine 3D Galerie im Firefox, wenn man dort das Addon PicLens installiert hat. Ansonsten macht es eine Slideshow. Einfach mal auf die PicLens Links in meinen Bildergallerien klicken :)  (oberhalb bzw. unterhalb der Thumsnails)

    SEO. Search Engine Optimation. Bereitet Euren Blog für google auf. Empfehlenswert, wenn Ihr in der derzeit bekanntesten Suchmaschine auch gefunden werden wollt :mrgreen:


    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    1. Pingback: TTFTitles - Blog Title in anderen Schriftarten darstellen

    2. Wow, vielen dank für die viele Arbeit, ich kannte zwar schon die meisten Plugins (und hatte teilweise welche davon installiert) aber auch mir noch unbekannte Plugins waren dabei.

      Liebe Grüße
      Julia

    3. Einige sind wichtig, einige Spielerei :)

      Möchte aber keines davon missen…macht den Blog gleich viel blogenswerter ;)

    4. Pingback: Empfehlenswerte Plugins – eingereichte Artikel » Blogwiese