Video

„Du – ich kenn da ne Abkürzung! 🔀“

Im Video von gestern war ja schon zu sehen, wo ich unterwegs war. ⛰️

Blöd, wenn man sich selbst oder Schildern mehr traut als Strava und dafür extra Höhenmeter klopfen muss. 🙄 Aber der Reihe nach.

Der Hausberg (rote Wand – 2200 Höhenmeter) unserer FeWo sollte erklommen werden. Dank Strava war die kürzeste Route schnell gefunden. Ca. 10km und 1.200 Höhenmeter ab Parkplatz. 🏞️🔝

Nach 3km habe ich eine falsche Abzweigung genommen und stand vor einem wegen Forstarbeiten gesperrten Weg. Zurück auf Los. 100 Höhenmeter on Top. 🤷🏻‍♂️

Darauf habe ich bei jeder Abzweigung Strava zu Rate gezogen. Nach 6km folgte ich allerdings der Beschilderung und endete in einer Steilwand mit Trampelpfad. War zwar kürzer, aber steiler. 😒


Ab hier war der Weg teils laufbar, teils mehr ein Klettern. 🧗

Die letzten 2km zum Gipfelkreuz waren steil und steinig. Dafür ein Genuß. Super Aussicht über das Inntal, Natur pur und Stille. Einfach nur Stille.

Nebenbei wurden auch noch zwei Geocaches gehoben, zwei Müsliriegel vernascht und einen Tanz hingelegt. 😁 (siehe Video)

Bergab habe ich ein wenig meine Knie geschont und mich dazu nicht einmal verlaufen. 💪🏻

Ich bin definitiv auf den Geschmack gekommen. Die Aussicht war jeden Schweißtropfen wert. 🤩