Würzburg – Residenz und Altstadt

In Würzburg dürfte jeder aus der Region schonmal gewesen sein, allerdings nur aus zwei bis drei Gründen:

  • Party
  • Shoppen
  • Essen

Allerdings hat Würzburg doch noch einiges mehr zu bieten, was man beim Würzblog Bilderrätsel schön sehen kann. Die Stadt hat Geschichte und einiges an Kultur zu bieten.

Wir haben den Tag einmal anders genutzt und sind von der Residenz entlang das Würzblogrätsel nachgewandert, wo ich auch den lange gesuchten Brunnen, den unbekannten Turm und die Lösung bzgl. der alten Mainbrücke klären konnte.

Danach ging es in den Residenz Schloßgarten, der immerhin UNESCO Welterbestatus erreicht hat.
Die Residenz haben wir dann auch gleich besichtigt. Da wir beide die Kommissar Kilian Romane von Roman Rausch lesen (bei dem Namen musste er quasi das Schreiben anfangen, wo wir wieder beim Thema Name und Beruf wären) war der Anblick von Tiepolos Deckenfresko im Treppenhaus der Residenz schon überwältigend. Vom weißen Saal mit seinen Stuckarbeiten des Antionio Bossi ganz zu schweigen.

Dazu gab es noch einige Anekdoten der Führerin zu Stalaktitten von weiblichen Drachen sowie Wandteppichen aus Brüssel.
Anstelle immer in die Ferne zu schweifen kann ich jedem nur empfehlen die Heimat auch einmal zu besichtigen.

Beitrag erstellt 1995

5 Gedanken zu „Würzburg – Residenz und Altstadt

  1. Nee achso, wart ihr wohl gestern? 😛
    Wir wollen auch mal irgendwann die Stadtführung mit dem Nachtwächter machen, mal sehen wann das mal klappt.

  2. Können wir gerne mal machen. Allerdings erst, wenn das Wetter wieder normal sommerlich ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: