Nachdem einen die Odeon Lounge ja nicht will und dies nichtmal richtig begründen kann, testen wir derzeit mal alle anderen Clubs.
Das Tirili ist letzte Woche ja bereits sehr positiv aufgefallen muss ich sagen.

Da Daniel seinen Geburtstag nachfeierte und wir irgendwie bis 02.00 Schlag den Raab geschaut haben, sind wir leider erst recht spät ins Kamikaze gekommen. Das Kamikaze hieß mal Propeller (so heißt der heutige Wintergarten) 96 Grad bzw. Ampere soweit ich das kapiert habe und liegt neben dem Döner beim Maritim. Hatte bisher schon öfter viel Positives gehört – musste getestet werden.

Das dort selbst gegen 02.15 noch der Bär stepte, die Bude randvoll war und alles am Tanzen war lag wohl an der Erstsemester-Party der Psychologinnen. Frauenüberschuß ist immer gut 😀 (natürlich nur, weil die alle Ihren Speck schütteln und nicht nur dumm rumstehen!)

Der DJ spielte relativ viel House, etwas Pop und HipHop. Leider hat er keinen Burner gezündet und gegen 03.45 gegen sich selbst gebattelt, was die Stimmung ein wenig drückte. Aber ansonsten waren wir nur am Dancen – neben „the dancefloor“. (gell Addi 😉 )
Alles in allem ein sehr netter, kleiner und übersichtlicher Club wo zumindest am Samstag die Puppen tanzten. Die Toiletten hatten leider Airport Niveau. Aber darum geht man ja nicht in die Disse…