Nach dem letzten Aufstand an der Wursttheke beim Comet war es dort die letzten Wochen relativ ruhig und weniger aufregend.

Diesmal erheiterte mich aber die Kundin vor mir mit Ihrem etwas schwer nachvollziehbarem Gerede vom Leute umbringen. Aber lest selbst – ich war gegen 13.00 einkaufen – nur als Anmerkung:

Kundin: Haben Sie kalten Schweinebraten?
Metzger: Ja, den normalen und den extra mageren. (deutet auf Aufschnitt)
K.: Gut. Zwei Brötchen mit dem Mageren bitte. Aber bitte frisch aufgeschnitten. Brauch ich fürs Krankenhaus. Die haben da keine Kühlungsmöglichkeit. Hält aber bis heute abend? Nicht, dass ich da wen umbringe?
M.: Nein, da bringen Sie niemand mit um. (läuft weg, kommt nach kurzer Zeit wieder)
M.: Ist leider nichts mehr von da. Nur noch die aufgeschnittenen Scheiben.
K.: Ohje. Ja was mache ich denn da jetzt? Wie lange liegt der Aufschnitt denn schon? Nicht das ich jemand damit umbringe!
M.: Maximal 1-2h – das hält schon bis heute abend.
K.: Na gut. Nehm ich den Aufschnitt. Will halt nur niemand umbringen. Was haben Sie denn sonst noch mageres? Ich nehm noch ein Brötchen davon. (deutet auf Putenwurst)
M.: Pute oder Hähnchenwurst?
K.: Pute???? Nein. Das ist nichts. Der traue ich nicht. Will ja niemand umbringen. Was haben Sie denn sonst noch mageres? Fettes kann er nicht essen.
M.: Wie wäre kalter Braten oder der Schweinebauch?
K.: Hmmm. Wissen Sie was? Geben sie mir was von der Putensülze da. Aber frisch aufschneiden. Muss ja bis heute abend gegen 20.00 halten! Will ja niemand umbringen. Das hält dann aber schon, oder?
M. (immernoch freundlich….): Ja sicher. Bisschen Aluminium rum und dann passt das schon!

Was ich mich frage:

  • wieso zum Teufel ißt ihr Maker oder Vater oder sonstwas nicht einfach das, was die Ärzte ihm im Krankenhaus servieren?
  • wieso fragt die den armen Metzger tausend mal dieselbe, sinnlose Frage?
  • warum Putensülze statt Putenwurst? Geflügel bleibt Geflügel.

Ich werds wohl nie verstehen – aber will ja auch niemanden umbringen! ­čśÇ ­čśë